Zur Startseite
Wettanbieter | Bester Buchmacher | Online Wetten | Tipps & Strategien | Sportwetten News | Wett-Lexikon | Wettarten | Partner
Facebook Google+ Twitter

 

Englische Quoten

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zur Darstellung von Wettquoten. Neben englischen Quoten gibt es auch noch amerikanische Quoten und dezimale Quoten. Aber zurück zum Thema.

Wie sehen englische Quoten aus?

Am besten ist doch immer ein Beispiel:

Borussia Dortmund - VfB Stuttgart: Wer gewinnt?
TippQuote
1 Borussia Dortmund3/10
X Unentschieden 4/1
2 VfB Stuttgart 11/1

Wie sind englische Quoten zu lesen?

Wie in obiger Tabelle zu sehen, werden die Quoten als Brüche dargestellt und sie geben den Reingewinn im Gewinnfall an. Dabei ist es wie folgt zu lesen. Um Zahl1 zu gewinnen, musst du Zahl2 einsetzen. Am Beispiel von Borussia Dortmund mit Quote 3/10: Um 3 Euro Reingewinn zu erzielen, musst du 10 Euro einsetzen. Mit Beispiel auf Sieg Stuttgart bei Quote 11/1: um 11 Euro zugewinnen, musst du 1 Euro einsetzen.

Umrechnung in dezimale Quoten

Die Umrechnung ist ganz einfach. Du teilst die erste Zahl durch die zweite Zahl und addierst eine 1. Die Formel lautet also:

    Dezimale Quote = Zahl1 / Zahl2 + 1
    

Die obige Tabelle sieht damit so aus:

Andere Darstellungsformen