Zur Startseite
Wettanbieter | Bester Buchmacher | Online Wetten | Tipps & Strategien | Sportwetten News | Wett-Lexikon | Wettarten | Partner
Facebook Google+ Twitter

 

Systemwetten

Neben Einzelwetten und Kombiwetten gibt es noch Systemwetten (inkl. Bankwetten). Das sind mehrere Kombiwetten auf einem Wettschein.

Hintergrund: je größer Kombiwetten werden, desto größer ist dein Risiko. Das ist logisch: wenn du 10 Tipps vorhersagst, ist es wahrscheinlicher, dass etwas schiefgeht, als wenn du 2 Tipps vorhersagst. Um das Risiko bei solch großen Kombiwetten abzufangen, hat man die Systemwetten erfunden. Alle guten Bookies wie z.B. Bet-at-home, Bet365 und Tipico bieten Systemwetten an. Der große Vorteil von Systemwetten ist, dass es damit nicht mehr notwendig ist, dass alle deine Tipps stimmen, sondern du selbst minimierst das Risiko, indem du sagst, wieviele Tipps mindestens stimmen müssen.

Beispiel: System 2 aus 3

Wir fangen mit diesem Beispiel an. Deine Tipps lauten:

  1. Schalke gewinnt (2,30)
  2. Hannover gewinnt (1,90)
  3. St. Pauli gewinnt (1,60)

Das spielst du jetzt als System 2 aus 3. Dabei werden alle möglichen 2er-Kombinationen der Tipps gespielt. Das bedeutet, dass du jetzt folgende 3 Kombiwetten auf deinem Wettschein hast:

Insgesamt besteht die 2-aus-3-Wette somit aus 3 Kombiwetten. Du kannst es dir am besten so merken: es müssen mind. 2 Tipps stimmen, damit du gewinnst.

Wie hoch ist hierbei der maximale Gewinn? Das lässt sich leicht ausrechnen: zunächst wird für jede Kombinationswette die Gesamtquote berechnet (wir erinnern uns: die Quoten werden multipliziert!), und zum Schluss addiert:

Maximaler Gewinn: 4,37 + 3,68 + 3,04 = 11,09 Euro

Sollten also alle Tipps stimmen, erhälst du bei 3 Euro Einsatz (für jede der Kombiwetten 1 Euro Einsatz) 11,09 Euro zurück! Liegst du z.B: mit dem Tipp auf St. Pauli falsch, gewinnst du immer noch mit "Schalke gewinnt / Hannover gewinnt" zur Quote 4,37 und erhälst 4,37 Euro zurück.

Damit steht fest: Systemwetten begrenzen dein Risiko bei größeren Kombiwetten.

Allgemein: System X aus Y

Ganz allgemein lässt sich die Systemwette so beschreiben: bei System X aus Y, müssen mindestens X deiner insgesamt Y Tipps eintreten, damit du etwas gewinnst.

Bei Systemwetten können schnell sehr viele Kombiwetten entstehen. Dein Bookie wird dir dies vor Wettabgabe im Wettschein immer anzeigen. Damit du ein Gefühl bekommst, hier ein paar Tabellen zur Veranschaulichung:

System Anzahl
Wetten
Kommentar
System 1 aus 3 3 entspricht 3 Einzelwetten
System 2 aus 3 3 3er Kombis
System 3 aus 3 1 entspricht 1 Kombiwette
System 1 aus 4 4 entspricht 4 Einzelwetten
System 2 aus 4 6 2er Kombis
System 3 aus 4 4 3er Kombis
System 4 aus 4 1 entspricht 1 Kombiwette
System 1 aus 5 5 entspricht 5 Einzelwetten
System 2 aus 5 10 2er Kombis
System 3 aus 5 10 3er Kombis
System 4 aus 5 5 4er Kombis
System 5 aus 5 1 entspricht 1 Kombiwette
System 1 aus 6 6 entspricht 5 Einzelwetten
System 2 aus 6 15 2er Kombis
System 3 aus 6 20 3er Kombis
System 4 aus 6 15 4er Kombis
System 5 aus 6 15 5er Kombis
System 6 aus 6 6 entspricht 1 Kombiwette

Mehrere Systeme kombinieren

Du kannst mehrere X-aus-Y-Systeme miteinander kombinieren. z.B: könntest du bei dem obigen Beispiel mit 3 Tipps folgendes System spielen: 1 aus 3 + 2 aus 3 + 3 aus 3. Das bedeutet, dass du alle möglichen Systeme spielst, hier spricht man auch von einer Vollkombi. Insgesamt wären das 7 Kombiwetten, die du damit spielen würdest. Du würdest bereits gewinnen, wenn nur ein Tipp stimmt (wegen 1 aus 3). Voll abkassieren würdest du, wenn alle 3 Tipps stimmen (dann hätten alle 7 Kombiwetten gewonnen!).

Besondere Systemwetten: Yankee, Heinz und Co.

Bei den Wett-Profis gibt es einige Systemwetten, die einen bestimmten und einprägsamen Namen haben. Woher diese Namensgebung stammt, ist uns ehrlich gesagt unbekannt. Dennoch wollen wir diese hier nicht verschweigen:

Weitere Wettmöglichkeiten