Zur Startseite
Wettanbieter | Bester Buchmacher | Online Wetten | Tipps & Strategien | Sportwetten News | Wett-Lexikon | Wettarten | Partner
Facebook Google+ Twitter

 

Wettbörsen: die Buchmacher-Alternative

Bei einer Wettbörse (engl. Bet-Exchange) wie z.B. betfair hast Du die Möglichkeit, selber Wetten anzubieten und auf die Wettangebote anderer Privatpersonen zu setzen. Der Anbieter der Wettbörse fungiert lediglich als Vermittler zwischen den beteiligten Parteien und kassiert in der Regel eine Provision vom Gewinner einer Wette. Wettbörsen zeichnen sich meist durch besonders attraktive Quoten aus, da diese selbst festgelegt werden können und – im Gegensatz zu herkömmlichen Wettbüros - keine Gewinnspanne im Vornherein abgezogen wurde.

Als Mitglied einer Wettbörse hast Du zwei Möglichkeiten, aktiv zu werden:

  1. Du entscheidest Dich für eine Partie und legst nach Deinen eigenen Einschätzungen die Quoten fest. Nun kann ein anderes Mitglied auf diese Wette tippen. Wenn Du selber eine Wette anbietest, spricht man von einer Lay-Wette. Mit einer Lay-Wette übernimmst du quasi die Rolle eines Buchmachers: du legst die Quoten fest und die andere können darauf wetten. Wenn dein Kunde verliert, gewinnst du seinen Einsatz. Sollte dein Kunde verlieren, musst du ihm seinen Einsatz multipliziert mit der Quote als Gewinn auszahlen!

  2. Ein anderes Mitglied der Wettbörse bietet eine Wette an und Du setzt Geld. Tritts Du als Tipper in einer Wettbörse in Erscheinung, spricht man von einer Back-Wette. Das System ist vergleichbar mit den typischen Buchmacherseiten: wenn du verlierst, ist dein Einsatz weg. Solltest du gewinnen, zahlt dir der Buchmacher deinen Einsatz multipliziert mit der Gewinnquote aus.

Beispiel für eine Lay-Wette

Du entschließt Dich, eine Tipp-Wette für das Fußball-Bundesliga-Spiel Werder Bremen - TSG Hoffenheim anzubieten. Deiner Meinung nach sollte Werder Bremen einen ungefährdeten Heimsieg einfahren können, deshalb bietest Du folgende Quoten für Heimsieg (1), Unentschieden (X) und Auswärtssieg (2) an.

Tipp Quote Erklärung
1 1,4 Werder Bremen gewinnt das Spiel, der Tipper gewinnt das 1,4-fache seines Einsatzes.
X 2,6 Bremen und Hoffenheim trennen sich Unentschieden, der Tipper gewinnt das 2,6-fache seines Einsatzes.
2 3,9 Hoffenheim gewinnt in Bremen, der Tipper gewinnt das 3,9-fache seines Einsatzes.

Ein anderes Mitglied der Wettbörse findet Dein Wettangebot interessant und entschließt sich, aufgrund der attraktiven Quote 25€ auf einen Hoffenheimer Sieg (Tendenz 2) zu setzen. Das Spiel endet mit einem 3:0-Sieg für Werder Bremen, somit gewinnst Du Deine Lay-Wette und erhältst den kompletten Einsatz. Beachte jedoch: Bei einem Hoffenheimer Sieg hättest Du 97,50€ (25 x 3,9) an das andere Mitglied auszahlen müssen.

Beispiel für eine Back-Wette

Ein anderes Mitglied der Wettbörse bietet folgende Quoten für das Spiel Borussia Mönchengladbach – FSV Mainz 05 an:

Tipp Quote Erklärung
1 1,7 Mönchengladbach gewinnt das Spiel, Du gewinnt das 1,7-fache Deines Einsatzes.
X 2,3 Mönchengladbach und Mainz trennen sich Unentschieden, Du gewinnst das 2,3-fache Deines Einsatzes.
2 3,2 Mainz gewinnt in Mönchengladbach, Du gewinnst das 3,2-fache Deines Einsatzes.

Deiner Meinung nach zeigen sich bei Mönchengladbach Verschleißerscheinungen aufgrund der Dreifachbelastung von Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal. Du gehst für diese Partie von einem Ausrutscher des Favoriten und einem Mainzer Überraschungserfolg aus. Dementsprechend setzt Du 50€ auf „2“ (Auswärtssieg für Mainz). Das Spiel endet wie von Dir vorhergesagt mit einem 0:1, Du bekommst 160€ ausgezahlt.

Aufgepasst: Sowohl bei Lay-Wetten als auch Back-Wetten zahlst Du als Gewinner stets noch einen prozentualen Anteil Deines Gewinns an den Betreiber der Wettbörse. Dieser liegt in der Regel bei cirka 5 %. Bevor Du also aufgrund von Top-Quoten vorschnell eine Wette abschließt, ist es wichtig, auszurechnen, wie viel Gewinn Du im Endeffekt tatsächlich ausgezahlt bekommen würdest. Des Weiteren solltest Du Dich wie bei allen anderen Wetten auch vergewissern, ob sich die angebotenen Wetten auf die tatsächliche Spielzeit (90 Minuten + Nachspielzeit) oder auf die reguläre Spielzeit (das Ergebnis nach exakt 90 Minuten wird gewertet) beziehen. Lies bitte stets die Allgemeinen Geschäftsbedingungen!