Zur Startseite
Wettanbieter | Bester Buchmacher | Online Wetten | Tipps & Strategien | Sportwetten News | Wett-Lexikon | Wettarten | Partner
Facebook Google+ Twitter

 

Halbzeit/Endstand-Wettart

Die Halbzeit/Endstand-Wette ist eine Fortführung der beliebtesten Fußball-Wette, der Tipp-Wette. Anstelle nur auf den Sieger nach 90 Minuten zu tippen, tippst du bei der Halbzeit/Endstand-Wette (im Englischen HT/FT, kurz für Half-Time-/Full-Time-Bet) sowohl auf den Stand zur Halbzeit als auf das Endergebnis. Du wettest wie bei der Tipp-Wette nicht auf ein konkretes Ergebnis, sondern auf die Tendenz (1 = Heimmannschaft, X = Unentschieden, 2 = Auswärts­Mannschaft). Um Deine Halbzeit/Endstand-Wette zu gewinnen, musst du beide Tendenzen richtig angeben. Tippst du nur die Halbzeit- oder die Endstand-Tendenz richtig, verlierst du.

Die Wette wird stets in der Form "Tendenz zur Halbzeit" / "Tendenz Endstand" angegeben. Dementsprechend ergeben sich folgende Varianten:

1/1 Die Heimmannschaft führt zur Halbzeit und gewinnt das Spiel.
1/X Die Heimmannschaft führt zur Halbzeit und das Spiel endet mit einem Unentschieden.
1/2 Die Heimmannschaft führt zur Halbzeit, doch die Gastmannschaft gewinnt noch.
X/1 Zur Halbzeit steht es unentschieden, die Heimmannschaft gewinnt das Spiel.
X/X Zur Halbzeit steht es unentschieden und das Spiel endet mit einem Unentschieden.
X/2 Zur Halbzeit steht es unentschieden, die Gastmannschaft gewinnt das Spiel.
2/1 Die Gastmannschaft führt zur Halbzeit, doch die Heimmannschafft gewinnt noch.
2/X Die Gastmannschaft führt zur Halbzeit, das Spiel endet Unentschieden.
2/2 Die Gastmannschaft führt zur Halbzeit und gewinnt das Spiel.

Die Halbzeit/Endstand-Wette ist eine lohnenswerte Alternative zur Standard Tipp-Wette, da die Quoten in der Regel deutlich höher sind. Die beste Quote gibt es normalerweise für die Variante 1/2, was heißt, dass die Gastmannschaft das Spiel nach einem Rückstand zur Halbzeit noch gewinnt. Auch ein 2/1-Tipp (die Heimmannschaft dreht das Spiel nach einem Rückstand zur Halbzeit noch) kann eine sehr attraktive Quote besitzen. Selbst eine vergleichsweise sichere 1/1-Wette auf einen hohen Favoriten kann eine Quote von vielleicht 2,5 oder 3 bringen und dürfte damit erheblich höher liegen als die 1-Tipp-Wette beim selben Spiel.

Aufgepasst: Um Missverständnisse oder unschöne Überraschungen zu vermeiden, solltest du die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Wettanbieters gründlich lesen! So kann es zum Beispiel bei manchen Buchmachern der Fall sein, dass nicht das Resultat zum Schlusspfiff einer Partie entscheidet, sondern das Ergebnis nach der regulären Spielzeit (exakt 90 Minuten) gewertet wird. Tore, die in der Nachspielzeit fallen, spielen dann keine Rolle mehr. Deshalb achte stets darauf, ob die tatsächliche Spielzeit (90 Minuten + Nachspielzeit) oder die reguläre Spielzeit als Maßstab genommen wird.