Zur Startseite
Wettanbieter | Bester Buchmacher | Online Wetten | Tipps & Strategien | Sportwetten News | Wett-Lexikon | Wettarten | Partner
Facebook Google+ Twitter

 

Über-Unter-Wetten

Bei der Über-/Unter-Wette (engl. Over/Under) wird auf die Anzahl der Tore gewettet, genauer: du wettest, ob in einem Spiel mehr oder weniger Tore als der festgelegte Torwert fallen. Dabei ist es egal, welche Mannschaft die Tore schießt, lediglich die Gesamtanzahl der erzielten Tore spielt eine Rolle. Das besondere ist, dass der Torwert immer eine krumme Zahl ist, z.B. 2,5 oder 3,5. Natürlich kann keine krumme Anzahl Tore fallen. Es ist vielmehr ein Trick, die möglichen Ausgänge auf 2 zu beschränken: entweder fallen mehr als X Tore ("Über") oder es fallen weniger als X Tore ("Unter"). Dadurch wird die Wette zur 2-Weg-Wette. Die Über-/Unter-Wette wird auf manchen Wettplattformen auch "Over/Under" Bet genannt.

Da beim Fußball im Durchschnitt knapp unter drei Tore pro Partie fallen, wird die Grenze in der Regel bei 2,5 gesetzt, sodass beide Wett-Optionen eine gute Chance besitzen, zu gewinnen. Eine "Über-Wette" wäre somit gewonnen, wenn beide Teams zusammen drei oder mehr Tore schießen, eine "Unter-Wette", wenn insgesamt zwei oder weniger Tore fallen.

Die beiden Quoten für den Ausgang eines Spiels unterscheiden sich nicht extrem voneinander, in der Regel wird eine Quote für beide Varianten von knapp unter 2 angeboten. Ausnahmen werden von Zeit zu Zeit gemacht, wenn zwei offensivstarke Mannschaften aufeinandertreffen, in diesem Fall ist die Quote für die Unter-2,5-Wette merklich höher als für die Über 2,5-Wette. Trifft zum Beispiel der amtierende Europa- und Weltmeister Spanien in der EM-Qualifikation auf den krassen Außenseiter Lichtenstein, wird manchmal zu einer anderen Grenze gewechselt, da mit einem Torfestival zu rechnen ist. Man tippt dann auf eine Über-/Unter-3,5-Wette oder manchmal sogar ein Über-/Unter-5,5.

Die Over-/Under-Bet ist auch in anderen Sportarten beliebt, hier wird jedoch in der Regel auf eine andere Zahl getippt, die sich an den durchschnittlich erzielten Punkten in der jeweiligen Sportart richten. In der Formel 1 kann man sogar darauf wetten, ob mehr oder weniger als eine gewisse Anzahl an Autos das Ziel erreichen. Beim Boxen geht es beispielsweise um die Anzahl der geboxten Runden.

Beispiel für eine Über/Unter-Wette

Die Quoten für das Spiel Borussia Dortmund gegen Schalke 04 könnten beispielsweise so aussehen:

TippQuote
1 Borussia Dortmund1,8
X Unentschieden3,3
2 Schalke 044,1
Über 2,5 Tore2,0
Unter 2,5 Tore1,7

Sagen wir, die Partie endet mit einem 3:1 Heimsieg von Dortmund. Damit wäre die "Über-Wette" mit einer Quote von 2,0 gewonnen, da insgesamt vier Tore (und somit mehr als der festgelegte Torwert von 2,5) gefallen sind. Die "Unter-Wette" wäre verloren.